Englische Musik zum Brexit

Liebe Bahnhofsviertel Classics-Liebhaber,

„in jeder großen Trennung liegt ein Keim von Wahnsinn; man muß sich hüten, ihn nachdenklich auszubrüten und zu pflegen.“

Folgen Sie Goethes Empfehlung am Vorabend des geplanten Brexit, und genießen Sie englische Musik bei den 12. Bahnhofsviertel Classics am

Donnerstag, 28. März, 19:30 Uhr, Saalbau Gutleut, Rottweiler Straße 32 (Anfahrt), 60327 Frankfurt

Auf dem Programm steht Musik für Streichinstrumente und Oboe, unter anderem von Britten, Händel und Purcell.

Wir haben eine neue Website: www.bahnhofsviertel-classics.de. Dort halten wir Sie zum Konzertprogramm auf dem Laufenden. Vielleicht weckt der ein oder andere Klick auch Erinnerungen an ein schönes Konzerterlebnis mit uns.

Der Eintritt ist frei. Anmeldungen nehmen wir gerne entgegen, entweder per Email an unsere neue Adresse (info@bahnhofsviertel-classics.de) oder auf unserer Website (www.bahnhofsviertel-classics.de/kontakt/). Die verbleibenden Plätze vergeben wir in der Reihenfolge, wie die Besucher eintreffen.

Die Musiker: Wir begrüßen zum ersten Mal bei den Bahnhofsviertel Classics Nicolas Cock-Vassiliou, Solo-Oboist beim hr-Sinfonieorchester, und die Berliner Bratschistin Elizaveta Zolotova. Die Cellistin Daniela Shemer aus Frankfurt ist zum zweiten Mal dabei. Im Anhang finden Sie das Wichtigste zusammengefasst auf einer Seite.

Wir freuen uns, Sie bald wiederzusehen.

Viele Grüße,
Laurent Weibel